Zum 4. Mal findet in Schönberg am Kamp der Achtelman statt. Ein Triathlon mit einem etwas anderen Rennmodus, als man es von Ironman und Co. gewohnt ist.

Bei einem Triathlon wie dem Achtelman in Schönberg gibt es keinen Massenstart, sondern der Langsamste startet als erster und der (vermeintlich) schnellste kommt zum Schluss.

Dieser Rennmodus ist zwar für die Zuschauer und auch für die Athleten etwas unübersichtlich, da man seine direkten Gegner nicht immer ausmachen kann und gewissermaßen gegen die Stoppuhr läuft, aber es wird dadurch im Start/Ziel Bereicht eine etwas familiärere Atmosphäre.

Wie jedes Jahr waren die Mitglieder des URC Sparkasse Langenlois mit vollem Einsatz bei der Sache und das Rennen war wieder ein voller Erfolg.

Ich habe mich wieder vornehmlich am Begin bzw. Ende der Radstrecke aufgehalten und bin dann auf die Laufstrecke gewechselt um dort auch noch ein paar Bilder mitzunehmen.

Hier findet ihr einen kleinen Auszug meiner Ausbeute – weiter unten der Link zum Rest der Bilder. Viel Spaß beim Durchschauen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.