Der 24H Downhill am Semmering – genauer gesagt im Bikepark Zauberberg – fand nach 2 jähriger Pause am Wochenende statt. Per Gondel nach oben und mit dem Bike über die Strecke nach unten.

Was so einfach klingt, ist es gar nicht. Zum einen sind da die 24H. Das ist mit dem normalen MTB oder mit dem Rennrad schon kein Honigschlecken, mit dem Downhiller wirds richtig hart. Die 2,7km lange Strecke wurde vom Sieger letztlich 149 Mal befahren – bei den Damen auch beachtliche 121 Abfahrten.

Die Hindernisse sind nicht die größten, die Sprünge nicht die weitesten und die winkeligen Passagen halten sich in Grenzen, aber in Summe schüttelt es einen wie das sprichwörtliche „Kluppensackerl“ durch.

Ich war heuer am Samstag Nachmittag auf der Strecke unterwegs und habe einige Impressionen und Actionshots eingefangen, bis leider mein Blitzakku vorzeitig den Geist aufgab und ich deshalb keine Bilder von den Nachtabfahren bei Flutlicht habe – bei der nächsten Auflage dann wieder!