Bei der 5. Austragung der „Tage des Querfeldeinsports“ in Ternitz war das starke österreichische Starterfeld, unter anderen mit den Gebauer Brüdern, Eliminator Weltmeister Daniel Federspiel und vielen starken Amateurfahrern eigentlich Chancenlos gegen die internationale Konkurrenz.

Ich hatte am Samstag Zeit für das 60 Minuten Rennen, dass mit Gil Mariusz (Polen) vor DE CLERCO Angelo (Belgien) und Petrus Lubomir (Tschechien) ein komplett internationales Siegerpodest sah. Bester Österreicher wurde der amtierende Meister Alexander Gebauer auf Platz vier.